Conventus ist als wirtschaftlicher Veranstalter in vollem Umfang verantwortlich für das Sponsoring und für das Abend- und Rahmenprogramm.

Industriesessions

Industriesymposien



Amgen GmbH (München)


BERLIN-CHEMIE AG (Berlin)


Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG (Ingelheim am Rhein)


CVRx, Inc. (Minneapolis/USA)
CVRx, Inc. is a privately held company founded in 2001 and headquartered in Minneapolis, Minnesota.  The company has developed the second-generation BAROSTIM NEO™, a minimally-invasive implantable system and the only device CE Marked for the separate indications of heart failure and resistant hypertension. BAROSTIM NEO is commercially available in over 20 countries and under clinical evaluation for the treatment of heart failure and hypertension in the United States. The company’s BAROSTIM NEO LEGACY™ holds Humanitarian Device Exemption approval from FDA, deeming it safe for use in hypertensive patients who were responders to the first-generation BAROSTIM THERAPY with Rheos Carotid Sinus Lead System.

Medtronic GmbH (Meerbusch)

Bluthochdruck ist einer der am häufigsten verbreiteten Volkskrankheiten in Deutschland – jeder dritte Erwachsene ist betroffen. Mit der stetigen Entwicklung der renalen Denervierung bietet Medtronic eine innovative Möglichkeit das moderne Hypertonie Management mitzugestalten. Die renale Denervierung ist dabei eine geeignete Ergänzung zur medikamentösen Therapie , um das Risiko für Folgeerkrankungen, die durch Bluthochdruck entstehen können, zu mindern. Informieren Sie sich bei unserem Symposium auf dem DHL-Kongress 2018 über den aktuellen Stand der klinischen Daten und Erfahrungsberichte aus der Praxis und lassen Sie sich von der Therapie überzeugen.
Jeder mmHg zählt – Gemeinsam hohen Blutdruck besser einstellen.



OMRON Medizintechnik GmbH (Mannheim)
Servier Deutschland GmbH (München)
Hypertonie trifft immer noch jeden dritten Bürger in Deutschland. Trotz deutlicher Fortschritte in der Behandlung der Hypertonie, ist nach wie vor die Hälfte aller Bluthochdruck-Patienten in Deutschland unkontrolliert (>140/90 mmHg) und damit einem erhöhten Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen und Ereignisse ausgesetzt. Die neue ESC/ESH-Leitlinie 2018 hat die Behandlung der Hypertonie nun vereinfacht indem sie von Anfang an eine Kombinationstherapie für die meisten Patienten empfiehlt. Diese sollte aus RAAS-Blocker, Diuretikum und/oder Calciumantagonist bestehen. Doch die Wahl der konkreten Wirkstoffe fällt in der Praxis nicht immer leicht. Dieses Symposium soll Empfehlungen für die richtige Partnerwahl in der Hypertonie geben, um die idealen Kombinationspartner patientenindividuell zu definieren.

UCB Innere Medizin GmbH & Co. KG (Monheim)